10.12.11, 19:30 Uhr, Lindenmuseum Stuttgart: „Kaydara“ (Ida Ouhé Schmidt)

„Erzählung, erzählt und wieder er-zählt, gestern, heute, morgen …
Werdet Ihr die Wahrheit, die in mir steckt, erkennen?“

Im Rahmen der Reihe „Mit großen Erzählungen um die Welt“ im Lindenmuseum erzählt Ida Ouhé Schmidt „Kaydara“. Ida Ouhé Schmidt kommt aus der Elfenbeinküste, sie ist gleichzeitig Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin: sie kombiniert diese Genres auf eine Weise, die für die afrikanische Erzählkunst typisch ist. Begleitet wird sie vom Musiker Bakary Koné.

Drei Freunde sind unterwegs auf der Suche nach der geheimnisvollen Welt von Kaydara. Sie müssen auf ihrem Weg viele schwierige Situationen und große Abenteuer bestehen, die ihnen später die Wahrheit über die Wirklichkeit und über sich selbst enthüllen werden. „Kaydara“ ist eine Geschichte über den Sinn des Lebens und der Prüfungen, denen jeder Mensch ausgesetzt wird.

„Kaydara“ zählt zu den großen Erzählungen, die auf vielen Plätzen auf dem afrikanischen Kontinent zu finden sind. Diese Urerzählung wurde im 20. Jahrhundert erzählt und übertragen aus der Sprache der Fulani, dem Peul ins Französische von dem berühmten afrikanischen Sammler und Schriftsteller, Verfechter der afrikanischen Kultur Amadou Hampâté Bâ. Der Erzählabend wird von der Märchenforscherin Dr. B. Furche kurz eingeführt, die diese Erzählung aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt hat.